Das Gitarrenorchester der Internationalen Schulen Pierre Trudeau - wie alles begann

Es war Anfang 2006, wo sich einige Musikenthusiasten an einem Wochenende trafen, um gemeinsam auf ihren Gitarren zu spielen. Unter den Grundschülern der Internationalen Grundschule "Pierre Trudeau" sprach sich dies schnell herum, so dass sich schon bald darauf eine Spielgemeinschaft gründete, aus der wenig später das ECOLINO-Orchester entstand. Es folgten regelmäßige Proben an einem spielbaren Repertoire und dann bereits erste kleinere Konzerte u.a. bei Schulfesten, zu Weihnachtsfeiern oder zu den Kreativtagen der Jugendkunstschule Thiem20 in Magdeburg. Ein großer Höhepunkt war der Auftritt im MDR-Funkhaus im Dezember 2007, zu einer Zeit, wo das Orchester noch auf keine zwei Jahre Spielerfahrung zurück blicken konnte.

Viele Aktivisten der ersten Stunde waren bis zur Beendigung des Gymnasiums Mitglied des Orchesters.

Das ECOLINO-Nachwuchsorchester wurde Mitte 2015 mit DEN ECOLJANOS zusammen gefasst.

Während anfangs hauptsächlich mehrstimmige klassische Stücke auf dem Programm standen, wurden seit 2011 Beatles-Songs vierstimmig eingeübt, später auch irische Stücke und diverse Tänze.

Im Jubiläumsjahr 2016 (10 Jahre "Die ECOLJANOS") stand eine Eigenkomposition von Thomas Riedel auf dem Programm: "Ophelias Schattentheater" nach Michael Ende - ein Arrangement für ein Streichquartett und Gitarrenorchester (3 Stimmen) und Bass. Das Stück wurde nur ein eiziges Mal als Konzertlesung aufgeführt.

Gegenwärtig werden Tangos einstudiert.

 

Vor ca. vier bis fünf Jahren gründeten einige Mitglieder des Orchesters drei selbständige Ensembles mit einem jeweils eigenen Repertoire. Bei ihren Auftritten konnten sie damit bereits viele begeistern.


AKTUELL:

 

- Neue Noten: Tango

- Neue Termine ab Januar 2017

- Nachlese in Bildern zum Weihnachtskonzert 2016 in der Aula der Grundschule

- Nachlese in Bildern zum Orchester-Wochenende im November auf Schloss Hundisburg